Herzfabrik, Berlin, 2017 -

Sanierung und Erweiterung von 8 historischen Arbeiterhäusern von 1906 zu einem Gewerbe- und Hotelstandort.
Die bestehende Bebauung wird mit geringen Mittel ertüchtigt und behutsam entkernt und die Erdgeschosse zur Straße und dem Hof hin geöffnet.
Die kompakte und funktionale Erschließung wird über die Dachfläche hinaus verlängert, durch ein Laubengangsystem erweitert und mit einem neuen Aufzug verbunden. Zwischen den Treppenhauskernen entstehen jeweils 5 neue „Baufelder“ die mit unterschiedlich hohen Aufbauten aus vorgefertigten Holzelementen gefüllt werden können und Platz für großflächige oder doppelgeschossige Nutzungen bieten.

Auftraggeber: privat
Typologie: Werkstätten, Gewerbe, Hotel
Grundstück: 4.100 m2
BGF: 12.800 m2
Bearbeitung: seit 2017
LP: 1-5, derzeit LP 3
Realisierung geplant 2019