Viehmarktplatz Fürstenfeldbruck

Mehrfachbeauftragung mit Bürgerbeteiligung. Durch die Setzung eines Gebäudes, bestehend aus Witterungsschutz mit Verkaufsständen und Gewerbeflächen wird der Viehmarktplatz in seiner Größe räumlich zusammenhängend lesbar und erlebbar gemacht. Er bleibt weitestgehend unbestimmt und so offen für bisherige und zukünftige Nutzungen als lokaler Marktplatz.
Die lichtdurchlässige Überdachung ist von allen Seiten begehbar und bildet keine Rückseiten aus.
Unter dem Dach können 12 Verkaufsstände in verschiedensten Konstellationen angeordnet werden. Alternativ bietet es Raum für viele andere Nutzungen z.B. Public Viewing oder Konzertbühne bei Stadtfesten etc. Die Verkaufsstände können einzeln aufgestellt oder rückseitig gekoppelt werden. Das Grundmodul wird durch die vom Pächter selbst eingebrachte Möblierung und Verkaufstresen individualisiert.

Auftraggeber: Stadt Fürstenfeldbruck
Typologie: Überdachung/ Gewerbe
BGF a: 528 m2
BGF b: 565 m2
Bearbeitung: 2016-17
LP: 1-3